reise-bucket-list

Reisen veredelt den Geist und räumt mit Vorurteilen auf!!
 

Letztes Feedback

Meta





 

2012 USA Westcoast die Zweite - Los Angeles > San Diego > Las Vegas

8. Tag

Heute geht's nochmal nach SeaWorld. Wir hoffen, das diesmal der Strom nicht ausfällt und wir das ganze Paket bekommen - HALLLOOOOO - Stromausfall, ich fasse es noch nicht LOL

So, es geht los, die Erwartungen sind hoch...WIR HABEN STROM!!!

TIPP:
es gibt einen *Tower* in SeaWorld, von dort oben habt ihr einen 360° Blick über San Diego, es ist toll! Von hier aus haben wir auch Mission Bay entdeckt!!! Wo wir abends noch hinfahren. Hier ist Spring Break und es geht einiges...

Völlig kaputt fallen wir heute ins Bett, mit riesiger Vorfreude auf Vegas!!!

 

11.3.12 21:29, kommentieren

2012 USA Westcoast die Zweite - Los Angeles > San Diego > Las Vegas

7 Tagimage

Heute wollen wir San Diego erkunden. Wir machen eine OLD TROLLEY TOUR.
Wir sehen sehr viel. Den Hafen mit den Marineschiffen und den Piraten Schiffen, HYATT in the house, Coronado Island und Little Italy. Hier essen wir später auch sehr gut.
image
Ein toller Tag mit vielen Big Pictures.
Der küssende Matrose mit seiner Liebsten sind der Knaller, ich bin so groß wie Ihr Schuh hoch ist. Wahnsinn!image

Das Hotel del Coronado ist Filmkulisse für viele Filme und ist einfach fabelhaft.
image
Das Wetter ist toll und wir fahren mit dem Auto später nochmal nach Coronado und spazieren am Strand
 und schauen uns das Hotel mal vom Nahen an.image

10.3.12 23:38, kommentieren

2012 USA Westcoast die Zweite - Los Angeles > San Diego > Las Vegas

5. Tag

Wir haben abends im Best Western im Hotel Circle von San Diego eingecheckt. Das Zimmer ist geräumig und so wie die meisten Hotels dieser Kategorie: 2 QueensizeBetten, Kaffee-Station, Bügelutensilien, etc

Breakfast ist nicht inklusive, nebenan ist ein kleines Diner, mit hot chocolate für mich und RiesenMuffins für Vanessa starten wir in den Tag.

SeaWorld steht auf unserer Tagesordnung - SHAMUUUUU
image
Wir machen uns auf, das Navi *Tilly* lotst uns zielgerecht hin. Der frühe Vogel...aber es gibt schon lange Schlangen, wir stellen uns an und dann geht's los.
Wir schnappen uns einen Plan und machen uns auf zu den Eisbären, Pinguinen wir haben einen Zeitplan für die Shows...als wir im Hai-Aquarium auf dem Laufband Richtung Ausgang unterwegs sind, umgeben von Haien, stehen wir plötzlich im Dunkeln.

Noch denken wir, dass es normal ist, aber irgendwie kommt Hektik auf im Park. Wagen mit Wasser und Co. werden durch den Park gekarrt, der Turm ist außer Betrieb und es bilden sich lange Schlangen an den Fress-Ständen.
Im gesamten Park ist STROMAUSFALL!!!
Ahnst du das??? Da fliegen wir über 10,000 km und dann fällt bei SeaWorld der Strom aus.
Viele Areale sind daher gesperrt, da alles aus Automaten kommt, gibt es quasi nichts zu trinken und zu essen LOL.

Wir schlendern noch etwas durch den Park, aber die Shows ohne Action und Musik sind irgendwie merkwürdig...wir beschließen zu gehen.
image
Wir machen uns auf in die City, wir haben Hunger und landen im HardRockCafé San Diego - hmmm lecker Burger!!!
Dann criusen wir noch etwas durch die Gegend und landen an der Küste - WESTCOAST!

Ein schöner Abschluss des Tages.
 

9.3.12 10:14, kommentieren

2012 USA Westcoast die Zweite - Los Angeles > San Diego > Las Vegas

4. Tag
Heute geht's von L.A. nach San Diego.image
Am Vormittag schlendern wir nochmal über den Ocean Drive, man riecht den Reichtum quasi...wir holen tief Luft!
Nochmal am Hotel von Pretty Woman vorbei, imagehin zum Farmers Market, ESSEN in der CheesecakeFactory! Nein - hier gibt es nicht BUR CHEESEcake.

Wir fahren nochmal Richtung Santa Monica, unsere Ziel ist Venice Beach oder besser gesagt CRAZY Beach!!!
Hier riecht es alle 10 Meter nach Dope und es sind Unmengen von Freaks unterwegs...Wir bummeln und shoppen und beobachten das Treiben bei einem kühlen Getränk... CRAZY!!!
image
Dann geht's auf nach San Diego!!!

8.3.11 21:31, kommentieren

2012 USA Westcoast die Zweite - Los Angeles > San Diego > Las Vegas

3. Tag
Heute wollen wir in die Hills. Celebrity Tour!!!
Vorbei am Haus in dem Michael Jackson starb R.I.P!!! und die PLAYBAY Mansion - Hef you are the king of the bunnys!!!
image
Es geht bis hoch in die Hills, von oben schauen wir auf L.A.
Es ist atemberaubend!
Wir fahren über den Rodeo Drive, Hollywood Blv., Sunset Strip...wir haben viel gesehen.
image
Nach der Tour wollen wir noch das *big Picture* mit dem HOLLYWOOD Sign machen und fahren selber in die Hills.
image  Sundowner-Stimmung geben tolle Fotos.
Es ist zwar schon dunkel, aber wir wollen noch nach Santa Monica. Wir wollen das Risenrad leuchten sehen am Pier!
Schon von weitem blinkt und glitzert es, toll!image
Der Pier ist noch voller Leben. Wir lassen alles auf uns wirken, crazy!!!
Was für ein Tag, wir sind platt!!!

7.3.12 21:06, kommentieren

2012 USA Westcoast die Zweite - Los Angeles > San Diego > Las Vegas

2. Tagimage

Heute stehen die Universal Studios an. Wir kaufen ein Kombi Ticket - Studios in L.A. und Seaworld in San Diego.

Die Studios sind witzig, Entertainment wird hier groß geschrieben.
Im Jurassic Parc geht's in die Wildwasserbahn und ich komme nass wieder raus! brrrrrrr....
image
Ich gehöre jetzt zur Crew von Apollo 13, der Terminator düst mit seinem Bike an mit vorbei und ich küsse den weißen Hai.
image
Es ist herrlich...

Später gehts noch einmal über den Hollywood Blv. Spiderman und Superman wollen ein Foto, aber ich mag die BAD BOYS!!!


image

6.3.12 20:49, kommentieren

2012 USA Westcoast die Zweite - Los Angeles > San Diego > Las Vegas

1. Abend
Wir checken im Quality INN La Brea ein, TOP Lage, ums Eck vom Hollywood Blv.
image
Die Zimmer sind zwar hellhörig aber dennoch stimmen Preis/Leistung hier.
Wir haben Hunger und machen uns auf in die SattleRanch, lässiger *Schuppen* - Bier, Nachos und Bullenreiten sind hier Programm.
image
Yiiieeehhhaaaaaa!!!!
Wir sind Los Angeles!!!!

5.3.11 20:05, kommentieren

2012 USA Westcoast die Zweite - Los Angeles > San Diego > Las Vegas

05. März 2011 in Deustchland ist es kalt und ich freu mich riesig auf die USA, zurück an die Westküste, herrlich!!!

Seit Wochen checke ich den Dollar Kurs und das Wetter. Beides ist gut!
Ich fliege von HAM, Vanessa (V) von MUC - Treffpunkt LAX!
image
Ich bin ein paar Stunden früher in L.A. und ich besorge schon mal den SUV von Dollar. Es dauert etwas bis ich mit dem Shuttle da bin und bis ich mir Auto aussuchen kann, es wird ein KIA Sorento, lässiges Auto!

imageIch cruise schon mal etwas durch L.A. und schaue, ob ich das Hotel schon finde. Ich kenne mich nicht wirklich aus, auch wenn ich dies anfangs dachte.

Grobe Richtungen ja, das wars aber dann auch, aufm Weg zum Flughafen, ich will V abholen, verfahre ich mich. Hatte ich erwähnt, dass V ein Navi mitbringt und ich keins habe???
Ich fahre seit 5 Stunden durch L.A. ohne Navi, vielleicht kenne ich mich doch aus.

Ich fahre ca. 25 Mal im Kreis um den Airport, denn Parken is nich...es kommt sofort Security!

imageDann endlich smsen wir uns zusammen!
WIR SIND LOS ANGELES!!! Juhuuuuuu
 :D

5.3.12 19:19, kommentieren

Las Vegas - 2011 WestCoast von San Francisco über L.A. über Palms Springs nach Las Vegas

3 Nächte in der *City of Entertainment* - LAS VEGAS

Nach über 5 Stunden Fahrt durch die Wüste tut es sich auf - die MegaCity. Wir sind aus dem Häuschen, wir fahren auf den Strip, vorbei am Caesars Palace, Bellagio, danach sieht alles sehr neu und modern aus und dann ist es ausgeschildert - ARIA, unser Hotel.

 image

Wir folgen den Verkehrsschildern und kommen auf eine 4spurige Einfahrt direkt auf das Hotel zu ins Parkhotel, es ist riesig!
imageAlles ist einfach nur überdimensional, wir kommen aus dem Staunen nicht mehr raus, unsere Münder sind offen seit wir hier sind und die bleiben auch so, quasi die nächsten 3 Tage!

Es dauert etwas, ich will ziemlich direkt am Zugang zum Hotel parken, denn eines ist mir klar:
Der Weg bis zur Rezeption ist lang, sehr lang! Wahnsinn wir groß es hier ist.
Wir bekommen ein Zimmer im 27. Stock.
Als wir das Zimmer betreten, es wird langsam dunkel, öffnen sich die geschlossen Vorhänge automatisch und machen den Blick auf den seitlichen Strip frei.
Wir sind geflashed!!! Von allem, vom Blick, vom Zimmer, vom Hotel ARIA, von Vegas!!!

Kurz Luft holen, alles inspizieren und dann machen wir uns auf den Weg, erkunden kurz das Hotel, es ist gigantisch, wir erkunden morgen weiter und dann geht's Richtung Strip.
Dieses Lichtermeer ist der Hammer. Die Hotels amazing - MGM, NY NY, Mandaly Bay, Luxor, Bellagio, Paris, Venetian, Wynn, Caesars,  IT, Mirage, Encore...
Wir essen im Monte Carlo, jedes Hotel hat ein Buffet, es gibt reichlich und von allem was.

Wir sind völlig erschöpft und überwältigt und machen uns auf Richtung Hotel. Hier geht alles automatisch per Tablet, Licht, Vorhänge, Radio, TV...crazy!!!
Im großen Bad ist alles entspannt mit zwei Waschbecken.

Der nächste Tag
wir sind voller Tatendrang. Heute wollen wir shoppen!
Es gibt mehrere Outlets.
Wir fahren Richtung Airport, es ist eine riesige Mall und wir schlagen zu. Wir sind fast den ganzen Tag hier.
Danach fahren wir ins nächste Outlet, hier kann man mit dem Auto wie durch eine kleine Stadt fahren.

Dann geht's nach Downtown, was wir HonkyTonky Town taufen, da es hier nur Freaks gibt, das Plaza in dem wir eigentlich *the Rat Pack* schauen wollten, ist abgesperrt und völlig dunkel.
Wir sind wenig beeindruckt, eher enttäuscht, gehen dennoch im *Golden Nugget* essen, auch nicht das Gelbe vom Ei.

Wir sind zwar erschöpft und fahren wieder ins Hotel, aber wir haben keine Zeit zum Schlafen. Wir machen uns wieder auf die Socken, gen Strip, wir wollen noch soooo viel sehen. Wir tingeln durch die Hotels und haben jede Menge Spaß. Sehr spät fallen wir ins Bett völlig k.o.

Nächster Tag
Wir wollen auch noch das andere Outlet sehen. Wir fahren ans andere Ende der Stadt, natürlich nicht ohne uns zu verfahren. Premium Outlet North! Hier wird's nochmal böse, ritsch ratsch sagt die Kreditkarte! Auch hier sind wir quasi den ganzen Tag.

Heut abend wollen wir noch eine Show sehen, im ARIA läuft *Viva ELVIS*, was gibt es passenderes?!
Also essen wir im Hotel, das Aria Buffet ist der Wahnsinn, ein paar Euro teurer, aber jeden Cent wert, allein die Dessert-Station!!!
Danach hübschen wir uns auf und schauen uns die Show des Cirque de Soleil an, es ist atemberaubend.

Danach gehts in den Club nebenan. Kurz vor zwölf, rennen wir wie die Irren nur noch auf Strumpfhose, die Heels in der Hand, durch die Hotels und über den Strip. Wir wollten doch nochmal die Fontänen bei Nacht sehen.
*Atemlos durch die Nacht* - stehen wir schließlich vorm Bellagio, nichts passiert.
Zig Menschen warten auf die Fontänen, es wird getuschelt, auf die Uhr geschaut, aber nichts. Plötzlich heißt es, es ist zu windig, die letzte Show ist abgesagt.
Ich rufe: *Mr. Bellagio, I know were your car is Standing! What about the f*** fantanes?*
Wir sind enttäuscht und ziehen ohne die Fontänen zu sehen wieder ab. Wir fallen totmüde ins Bett.

Nächster Tag
Heute müssen wir die USA wieder verlassen  

Wir machen uns zu Fuß auf, wir wollen nochmal alle Hotels durchqueren.
Die Hotels sind der Wahnsinn!!! Jedes für sich einfach irre.
Wir schauen uns nochmal die Bellagio Fontänen an,

 

 image 

schlendern durch *Venedig*, haben 8000$$$ Schuhe mit H&M Socken bei Louboutin an und genießen die letzten Stunden einfach in dieser MegaCity.
Zum Abschluss entscheiden wir uns nochmal für ARIA Buffet, hmmmmm ein Traum. Dann müssen wir langsam gen Airport. Letzter Stopp - das Las Vegas Sign für das *big picture* und dann müssen wir unseren Wagen am Airport abgeben.

FAZIT: I LOVE VEGAS, I´LL BE BACK!


TIPPs:
- Beim Buchen ruhig erst mal die billige Variante buchen und ganz freundlich und nett um ein tolles Zimmer in oberen Stockwerken und tollem Blick bitten, bei uns hat es geklappt!
- in jedem Hotel darf man sich die Buffets gern anschauen, damit man sich umschauen kann.
- Shopping ist ein Traum hier - Premium Outlets South & North, Miracle Mall, Fashion Shops und in den Hotels gibt es die Designer!!!
 

15.2.11 19:12, kommentieren

Palm Springs - 2011 WestCoast von San Francisco über L.A. über Palms Springs nach Las Vegas

1 Nacht
Wir kommen wieder sehr spät bei unserem nächsten Stopp Palm Springs an.
Unser Hotel Travelodge liegt am Ende des Städtchens. Wir lassen uns das *Old English* empfehlen. Es ist muffig und der Name Programm! Old und English!
Als die Plastikgloschen von unserem 80jährigen Kellner angehoben werden, stößt Sandra einen kurzen Schrei aus. Der Anblick ist irgendwie ekelig.
Mein Essen ist ganz gut, das Prime Rib  von Sandra ist nicht das, was wir erhofft hatten. Es sieht grau aus und ist mit Fett durch- und umzogen, wenn man jedoch Fleisch hatte, dann war es wirklich lecker und zart, aber mit einem Filet Steak, was wir erhofft hatten, hatte dies nichts zu tun. Hinterher ist man immer schlauer!
Unser Zimmer ist einfach und ok für eine Nacht.


Irgendwie haben wir uns Palm Springs ganz anders vorgestellt. Wir hatten Palmen und Meer im Kopf, überall Party und viel los.
Jedoch war es hier eher wie in Bad Kissingen. Viele alte Leute, Berge auf der einen Seite und viel plattes Land auf der anderen.

Es gibt zwei Straßen, eine führt hinein, die andere hinaus.
Das scheint es auch schon gewesen zu sein.
Wir bummelten etwas die Straße entlang, beschliessen aber relativ schnell, den Weg nach Las Vegas anzutreten.

Fazit: Palm Springs muss man unserer Meinung nach nicht ansteuern.

13.2.11 17:07, kommentieren

LOS ANGELES - 2011 WestCoast von San Francisco über L.A. über Palms Springs nach Las Vegas

2 Nächte Los Angeles

...sind auf jeden Fall zu kurz. Von Pismo gings erst mal nach Malibu. Das big picture an dem Baywatch Häuschen, jetzt wissen wir, die stehen eigentlich in Santa Monica.

Am späten Abend kommen wir in L.A. an, wir suchen unser Hotel, die Umgebung sieht wenig prunkvoll aus, das Hotel liegt an einer Hauptstraße, 6spurig oder 8 spurig???, aber von innen ist das Custom Hotel stylish und modern.
Weiterer Pluspunkt: Es liegt direkt an einem riesen Ralph (Supermarkt). Das Zimmer ist toll, wir sind begeistert, auch wenn das Hotel etwas außerhalb liegt.

Wir testen einen Italiener und werden nicht enttäuscht.

Der nächste Tag

Wir sind super aufgeregt, L.A.!!!image
Wir fahren nach Santa Monica. Dort parken wir, denn von da aus wollen wir mit dem Hop-on-Hop-off Bus in die City.
Wir stehen auf dem Santa Monica Pier, das Riesenrad aus dem Fernsehen steht still. 
Wir fassen es kaum - Wir? Hier? Wahnsinn.image
Die Tour geht los. Wir wechseln in L.A. von der gelben Tour auf die rote Tour. Sie dauern lang, man muss sich früh auf den Weg machen, wenn man alles schaffen will. Unser Plan einmal rum zufahren und dann nochmal da auszusteigen, wo es uns gefallen hat, geht zeitlich nicht auf, denn um 19 Uhr geht die letzte Tour zurück nach Santa Monica. Wir sehen viel, wir machen uns Kreuze an die Stellen, die wir nochmal sehen und erkunden wollen. Ocean Drive, Regent Beverly Wilshire (Pretty Women Hotel)...

Auf dem Farmers Market staunen wir über die Fleischauslage, unsere Supermärkte sind ein Witz dagegen. image
Wir wandeln auf dem Walk of fame, suchen die Sterne von Nicolas Cage, Will Smith und Co.
Eine beeindruckende Stadt!!!

 image

Abends geht's mit dem letzten Bus zurück. Auf dem Santa Monica Pier, leuchtet, blinkt und dreht sich das Riesenrad. Ein toller Anblick. Mit dem Auto geht's wieder zum Hotel, wir essen nicht weit entfernt bei einem weiterem kleinem Italiener - das Essen ist ein Gedicht!

image
Nächster Tag

Wir fahren nochmal in die Hills, wir wollen ein Foto bei Sonnenschein und bekommen es. 

Mit dem Auto fahren wir in die City. In der Nähe vom Ocean Drive parken wir in einem Parkhaus.
Wir bewundern die Schaufenster auf dem Ocean Drive - Jimmy Choo, LV, Chanel...hier sind sie ALLE!!! Für unseren Geldbeutel ist hier definitiv nichts dabei, aber das Bummeln macht riesigen Spaß...eine Nobelkarosse nach der nächsten fährt an uns vorbei, Ferrari, Maserati, Aston Martin, nichts was es nicht gibt.
Hier ist das Motto: SEHEN UND GESEHEN WERDEN!!!
Das Wetter ist toll, die Stadt auch. 
Wir sind begeistert.

Nochmal auf dem Farmers Market holen wir uns Appetit und ein Stück in der Cheesecake Factory hmmmmmmm...

Dann machen wir uns langsam auf den Weg, unsere *Tilly* (Navi) will uns wieder auf den Highway schicken, ich biege ab, ich will die Küste sehen, am Ocean fahren.
So fanden wir den Manhatten Beach!!!
Eine Perle, wir parken nochmal, nehmen unseren Cheesecake und setzen uns auf eine Bank mit Blick auf den Strand und die Westküste, es ist ein TRAUM!

Dann geht's weiter nach Long Beach, kurzer Abstecher, bevor es nach Palm Springs geht.
Die Queen Mary, die jetzt ein Hotel ist, liegt stolz im Hafen vom Long Beach.

 

 

 

 

11.2.11 02:23, kommentieren

PISMO BEACH - 2011 WestCoast von San Francisco über L.A. über Palms Springs nach Las Vegas

1 Nacht Pismo Beach

Pismo Beach war ein netter Zwischenstopp auf dem Weg nach L.A.

Wir sind am späten Abend angekommen, so dass wir die Westküste nicht sehen konnten, aber riechen und auch hören.  
In einem kleinen Restaurant essen wir wieder leckeren Salmon, der ist ein Gedicht.

Das Quality INN war für eine Nacht völlig ok. Dann gings wieder an den Strand, man kann mit dem Auto an den Strand fahren, wir haben uns jedoch für einen Spaziergang entschieden. Unser ersten Schritten an der WESTCOAST, herrlich!
image
Die Sonne hatten wir bei unserer Siesta am Strand unterschätzt, der erste Sonnenbrand in den USA!

Dann geht's auf nach Los Angeles - City of Angles

10.2.11 01:56, kommentieren

SAN FRANCISCO - 2011 WestCoast von San Francisco über L.A. über Palms Springs nach Las Vegas

2011 USA Westcoast - es ist endlich soweit 

Unser Rundreise geht los im Februar, das Wetter soll dann ganz ok sein an der WestCoast.
Mit British Airways geht es nach San Francisco, der Flug ist lang, aber die USA jede Stunde wert!

Das erste Mal mit einem Mietwagen durch Kalifornien. Wir sind aufgeregt, wir haben einen SUV gebucht. Als wir die Schüssel zu unserem Geländewagen bekommen und den Wagen das erste mal sehen, tanzen wir vor Freude.


2 Nächte San Francisco
Wir machen uns auf in die City San Francisco, der Puls steigt ziemlich schnell an.

 image

Die Fahrt geht zur Golden Gate Bridge, es ist unglaublich, wir sind in SFO!!! Es ist fast unwirklich und so richtig haben wir es noch nicht realisiert.
Das ändert sich in den nächsten Tagen. Meine leichte anfängliche Nervosität auf den Straßen der USA legt sich sehr schnell und fühle mich sicher mit unserem SUV. Eine Hop-on-Hop-off-Tour ist Plicht, wir sehen sehr viel, leider auch, dass unser Ho
tel im *Homeless Area* liegt. Das trübte leider das gesamte Bild von SFO. Pier 39 gefiel uns sehr gut, der Salmon im Hard Rock Café am Pier war toll. Das ganze Areal hat uns gut gefallen.

Weiter geht's nach PISMO, der Zwischenstoppp auf dem Weg nach Los Angeles. Die Strecke ist lang, leider sind wir auf dem Highway 101 und nicht auf dem Highway 1 an der Westcoast.

TIPP:

- die Lage des Hotels ist wichtig für einen guten Urlaub, gebt nen Euro mehr aus, bevor Ihr Euch ärgert
-Pier 39 ist sehenswert.

 image

- hört nicht immer auf Euer Navi, wir nennen es *Tilly*, denn Tilly hat nicht immer recht und man verpasst viele schöne Stellen, also auch mal mutig sein und ab vom MAINSTREEM
- Leider sind wir nicht nach Alcatraz, beim nächsten Mal!!!

8.2.11 01:35, kommentieren